Über das Projekt

Die Zugangsrate zur Grundschulbildung ist in den ländlichen Gebieten Afrikas sehr niedrig.

 

 

 

 

 

 

Die Gründe dafür sind zum Beispiel:

  • Nicht genügend Schulen im Umkreis: die nächstgelegene Schule liegt meistens etwa 10 bis 20 Kilometer weit weg, manchmal auch im erst Nachbardorf
  • Kapazität der Klassenräume (wenn man sie so nennen darf) ist zu gering: eine Klasse umfasst in der Regel mehrere Jahrgänge, die von nur einem Lehrer unterrichtet werden
  • Mangel an Schulmöbeln und Lehrmaterial
  • Fehlendes Fachpersonal
  • Unwissenheit der Eltern über den Vorteil einer Schulausbildung ihrer Kinder, da in den meisten Fällen selbst vom Analphabetismus betroffen
  • Hohe Rate von Kinderkrankheiten – meist auf schlechte Trinkwasserversorgung zurückzuführen

 

Was plant und unternimmt Afrika-Solidarity mit dem Projekt „AfrikaDORF-Schulen“?

Bei unserem Bildungsprojekt „AfrikaDORF-Schulen“ stehen folgende Ziele im Fokus:

  • Neubau oder Beihilfe beim Errichten von Klassenräumen
  • Sanierung von bestehenden Klassenzimmern
  • Ausstattung von Klassenzimmern
  • Neubau oder Sanierung von Schullatrinen
  • Bau von Wasserversorgungsmöglichkeiten innerhalb der Schulen
  • Beihilfe zur Ausstattung von Bücher-Bibliotheken und Computerräumen
  • Sensibilisierung der Bevölkerung vor Ort über die Bedeutung einer erfolgreichen Schulbildung für ihre Kinder


So könnte Ihre Spende helfen

  • 23€ für eine Schulbank
  • 20€/Monat für regelmäßige Infoveranstaltungen über Hygiene
  • Ab 18€/Monat: Patenschaften mit Kindern, Jugendlichen und Gemeinschaften

 

Ich helfe und Spende!

Ich helfe und werde Pate!


SPENDENKONTO
Initiative Afrika-Solidarität Deutschland e.V.
  
IBAN:
DE13 70020500 000 9851500

BIC:
BFSWDE33MUE
    
Bank für Sozialwirtschaft


» Spendenformular